Aus Alt mach Neu

272
Das Schwein Gust arbeitet als Mechaniker und Tüftler in seiner eigenen Autowerkstatt. Zu ihm kommen die Tiere, wenn sie ein Problem mit ihrem Fahrzeug haben. Gust nimmt einfach ein paar alte Sachen, die er noch herumstehen hat, und baut daraus etwas, was es löst. Jedes Mal verlässt ein zufriedener Kunde die Werkstatt.

Die Illustrationen sind sehr freundlich gestaltet. Die großen Augen aller Beteiligten und der Ausdruck ihrer Gesichter wirken nett und aufgeschlossen auf Leser jeden Alters. Alle Gegenstände sind mit kleinen Makeln versehen, die Gust schließlich repariert, wenn er sie in ein Auto einbaut.

Da Recycling das Leitthema dieses Bilderbuches darstellt, sind es auch viele Dinge auf den Bildern, die Gust wiederverwendet. Es gibt vieles zu entdecken auf den 14 Doppelseiten. Die Geschichte beginnt mit einer großen Auswahl an Gegenständen vor Gusts Autowerkstatt. Im Laufe der Zeit verschwinden immer mehr davon, während andere auftauchen. Dadurch wechselt mit jeder neuen Doppelseite auch die Szenerie.

Gleichzeitig ziehen sich einige Handlungsabläufe durch die Geschichte. Da wären die Vögel, die bei jedem neuen Kunden irgendwo aus dem Haufen vor der Werkstatt auftauchen. Oder das Essen von Gust, das er zuerst unter dem Arm trägt, dann hinter einem Fenster lagert und nach und nach aufisst. Auch Gusts Aussehen verändert sich: Er ist jedes Mal dreckiger als zuvor. Dem Leser offenbaren sich wohl noch mehr solcher Handlungsabläufe. Dies lädt dazu ein, sich auf die Suche zu machen und die Bilder genau zu betrachten.

Gusts Ideen sind originell. Denn wer kommt schon darauf, aus einem Horn einen Raketenantrieb fürs Auto zu bauen? Aber genau um das geht es in dieser Geschichte: Aus alten Sachen mit viel Fantasie neue zu basteln. Die Struktur der Geschichte ist dabei denkbar einfach gehalten. Es kommt immer eine Doppelseite mit der Ankunft eines Kunden, begleitet von einem Reim. Darauf folgt dann eine, die die Lösung seines Problems zeigt, mit immer demselben Reim. Die Einfachheit dieser Struktur erleichtert es auch den ganz kleinen Mitlesern, sie zu erkennen. Der einprägsame Reim „Gust hat noch ein paar Sachen stehen. Bitte sehr – und gern geschehen!“ eignet sich gut dazu, von Kindern mitgesprochen zu werden. Das ermöglicht auch Kindern, die noch nicht lesen können, eine Beteiligung am Leseprozess.

Dieses Bilderbuch ist empfehlenswert für alle Kinder, die mit dem Lesen beginnen oder viel kleinere, die sich beim Vorlesen durch die Eltern vielschichtige Bilder ansehen wollen.

Michael Kronschnabl

Bibliographie:

Leo Timmers
Gust der Mechaniker – Recycling in der Werkstatt
Aracariverlag
Gebunden, 40 Seiten
Ab 3 Jahren
15€ [D] 15,50 € [A] 19 Sfr [CH]
ISBN 978-3-9059545-96-6

Der Autor und Illustrator:

Leo Timmers wurde 1970 in Belgien geboren. Ausgebildet in Graphik-Design begann er, Kinderbücher zu illustrieren. Nach und nach schrieb er auch Geschichten. Über die Jahre hat sich sein Stil weiterentwickelt, aber er ist stets von Spaß, Farbe und einschneidenden Ideen geprägt. Leo Timmers lebt in Brüssel mit seiner Frau und zwei Töchtern.